Kultobjekt und Kunstobjekt

VW KäferDer VW Käfer hat es nicht nur zum Kultstatus gebracht, sondern hat auch immer wieder Künstler inspiriert. Er wurde gemalt, stand Modell für Bildhauer und war in Filmen zu sehen.

Eine kroatische Firma zum Beispiel tuned Käfer auf ganz eigene Weise: Deren Besitzer Sandro Vrbanus ist Kunstschmied, und macht aus den Metallteilen ein handgeschmiedetes Modell, das jedes Gartentor vor Neid erblassen lassen würde.

Eines der bekanntesten Käfer-Kunstwerke ist eine Skulptur von Hans Hollein, die Car-Building heißt. Sie besteht aus zwei Sets: Einmal drei Käfermodelle, die aufeinander gestapelt sind. Ein silberner Käfer steht auf dem Boden, ein roter Käfer liegt Dach auf Dach auf ihm und ein gelber Käfer liegt seitwärts auf der Spitze. Daneben befinden sich ein blauer und ein weißer Käfer die wie ein Pfeil in den Boden gerammt sind.

Fast schon ein eigenes Genre bildet die Vochol-Käfer. Dabei handelt es sich um einen in Mexiko hergestellten Käfer, der aber mit Motiven der mexikanischen Volkskunst verziert ist. Initiiert wurde das Projekt vom Museum für populäre Kunst in Mexiko City. Acht Künstler aus zwei Minderheiten-Familien haben über 2 Millionen kleine Perlen aus Glas und Stein verwendet, um das Auto mit den traditionellen Symbolen zu verzieren. Unter der Leitung von Francisco Bautista brauchten sie 4700 Stunden, bis der Käfer innen und außen dekoriert war. Er steht heute im Museum für populäre Kunst.

Unter dem Titel Beetle-Sphere präsentierte auf der Art Basel im Jahre 2013 der Indonesier Ichwan Noor, eine Kugel, die aussah wie ein rundgepresster VW Käfer. Allerdings wurde kein echter Käfer dafür verwendet, sondern Aluminium und Polyester als Werkstoffe. Das Kunstwerk wurde am Tag nach der Eröffnung für 67.000 Dollar verkauft.

Aber natürlich stand der Käfer auch immer wieder Modell für Maler, sowohl professionelle als auch Amateure. Er dürfte eines der am meisten verwendeten Autos in der Geschichte der Malerei sein, aber hat es auch als Gebrauchsgegenstand ins Museum of Modern Art gebracht.